Aktuelles

Beschlüsse Gemeindeversammlung

 

vom Montag, 31. Mai 2021, 20.00 Uhr in der AEGERIHALLE

 

Anzahl anwesende Stimmberechtigte: 180 Personen

 

Folgende Beschlüsse wurden gefasst:

  

1.    Protokoll der Gemeinde- und Wahlversammlung vom 21. September 2020

       Das Protokoll wird einstimmig genehmigt.

 

2.    Rechnung 2020

       Die Rechnung 2020 wird einstimmig genehmigt.

 

3.    Voranschlag 2021

       Der Voranschlag 2021 wird einstimmig genehmigt.

 

4.    Kreditbegehren Wasserversorgung

       4.1 Globalkredit Wasserversorgung 2021–2024

       4.2 Kredit Ersatz Wasserleitung Rainstrasse

       4.3 Kredit Umbau und Sanierung Entkeimungs- und Messstation Egggatter

       4.4 Kredit Ersatz Quellableitung Berneren

       4.5 Kredit für Überarbeitung des generellen Wasserversorgungsprojektes (GWP)

       4.6 Kredit Teilsanierungen Mess-Stelltechnik und Niederspannungsanlagen

             in den Aussenobjekten der Wasserversorgung

       4.7 Kredit Ersatz Verbindungsleitung SWW «Chalchrain»

       4.8 Nachtragskredit Quellsanierungen Hinterwiden

       Sämtliche Kredite 4.1 – 4.8 werden einstimmig genehmigt.

 

5.    Kredit Anschaffung einer Seilkrananlage «Syncrofalke» für den Forstbetrieb

       Ein Rückweisungsantrag wurde mit einem Stimmenverhältnis von 94 zu 80 angenommen.

 

6.    Kredit Photovoltaikanlage für Gewerbebau Rain und Vorbereitung

       für Eigenverbrauchsgemeinschaft Rain

       Der Kredit wird einstimmig genehmigt.

   

7.    Kredit für die Durchführung eines Wettbewerbs mit verschiedenen Architekten

       für Ersatzneubau der Liegenschaft Schützen

       Der Kredit wird einstimmig genehmigt.

 

8.    Globalkredit für Investitionen zugunsten Nahwärmeverbund bestehender Heizzentralen für die Jahre 2021 und 2022

       Der Kredit wird einstimmig genehmigt.

 

9.    Kredit für Sanierung der Küchen und Nasszellen Mietwohnungen Sprungstrasse 15+19

       Der Kredit wird einstimmig genehmigt.

 

 

Gegen Gemeindeversammlungsbeschlüsse kann gemäss § 17 Abs. 1 des Gemeindegesetzes in Verbindung mit den §§ 39 ff. des Verwaltungspflegegesetzes innert 20 Tagen seit der Mitteilung beim Regierungsrat des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsbeschwerde erhoben werden. Die Frist beginnt am Tag nach der Publikation der Gemeindeversammlungsbeschlüsse im Amtsblatt zu laufen. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Gemeindeversammlungsbeschluss ist genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.

 

  

Unterägeri, 1. Juni 2021             

Korporationsrat Unterägeri 

 


Im Gadenhaus Bommerhüttli zu vermieten


Nutzen


Gewerbebau Rain mit Heizzentrale


HüriTaler