Aktuelles

Gemeindeversammlung 2018

Montag, 28. Mai 2018, 20.00 Uhr in der Aegerihalle

 

Traktanden

1. Protokoll der Gemeindeversammlung vom 23. Mai 2017

2. Rechnung 2017

3. Voranschlag 2018

4. Kredit Sanierung Behälterbeschichtung Reservoir Hinterwiden

5. Kredit Sanierung Qualitätsüberwachung und UV-Entkeimung Reservoir Hinterwiden

6. Kredit Ausarbeitung Schutzzone Hinterwiden

7. Kredit Ersatz Wasserleitung Alte Landstrasse (Abschnitt Hobacher bis Marienkirche)

8. Kredit Optimierung Holzlagerplatz Egggatter

9. Kredit Neubau Mehrfamilienhaus Zimel

10. Kredit Ersatz Heizzentrale Schwelli, Neubau Heizzentrale Zimel und

Fernwärmeversorgung 1. Bauetappe Zimel

 

Soweit uns die Adressen bekannt sind, werden den Korporationsgenossinnen und Korporationsgenossen die Unterlagen zur Gemeindeversammlung direkt zugestellt. Sie liegen auch auf der Korporationskanzlei auf, wo weitere Exemplare während der Bürozeit jederzeit bezogen oder angefordert werden können.

 

Ausserhalb des Kantons Zug wohnhafte Korporationsgenossinnen und Korporationsgenossen erhalten die Gemeindevorlage ebenfalls zugestellt, wenn sie die Unterlagen auf der Korporationskanzlei anfordern.

 

9. Mai 2018

Korporationsrat Unterägeri



Forstwarte gesucht

Zur Ergänzung unseres Forstteams suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung:

2 Forstwarte EFZ

Download
Inserat Forstwarte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 192.4 KB

Stipendiengesuch 2018

Zwecks Förderung der beruflichen Ausbildung werden dieses Jahr wieder Stipendien aus dem Stipendienfonds der Korporation Unterägeri ausgerichtet. Stipendienberechtigt sind Korporationsbürgerinnen und Korporationsbürger mit Wohnsitz im Kanton Zug (bis im Jahr der Vollendung des 32. Altersjahres), welche

  1. eine Berufslehre im Sinne des Bundesgesetzes über die berufliche Ausbildung absolvieren
  2. eine Fachmittelschule, Gymnasium, Kantonsschule besuchen (ab 10. Schuljahr)
  3. ein Studium an der Fachhochschule, einer Eidgenössischen Technischen Hochschule oder einer Universität absolvieren
  4. eine Weiterbildung oder Zusatzausbildung mit mehr als 200 Lektionen pro Kalenderjahr absolvieren. Bei einer berufsbegleitenden Weiterbildung darf das Arbeitspensum von 80 % nicht überschritten werden.

Beispiel zur Beobachtungszeit (Herbst 2017-Herbst 2018):

die Lehre/Ausbildung beginnt im August 2017, somit kann im Frühjahr 2018 (sobald das aktuelle Zeugnis vorhanden ist) das Gesuch für die Stipendien 2018 eingereicht werden

 

Gesuche um Ausrichtung von Stipendien sind bis spätestens am 31. Mai 2018, vom Gesuchsteller/Gesuchstellerin und gesetzlichen Vertreter (Eltern/Vormund) unterzeichnet, bei der Korporationskanzlei zu Handen der Stipendienkommission einzureichen.

Gesuchsformulare können bei der Korporation Unterägeri Tel. 041 754 52 70/ e-Mail info@korporation-unteraegeri.ch oder im Internet unter www.korporation-unteraegeri.ch bezogen werden.

 

Dem Gesuch sind beizulegen (wichtig: Unterlagen müssen vollständig sein!):

  1. Auszubildende: Kopie des aktuellen Lehrvertrages sowie das letzte Schulzeugnis (aus Lehre)
  2. Schüler (z.B. Fachmittelschule, Kantonsschule, Gymnasium ab 10. Schuljahr): einen Schülerausweis über den Schulbesuch und das aktuellste Zeugnis
  3. Studierende (z.B. Hochschule, Fachhochschule, Höhere Fachschule):  Studienbescheinigung (Immatrikulationsbestätigung Herbst- und Frühjahrsemester) und aktuelles Zeugnis/Leistungsausweis (oder Bewertung der letzten Zwischenprüfungen, ECTS)
  4. wer eine Weiterbildung oder Zusatzausbildung absolviert: einen Ausweis/Bestätigung der Schule oder Ausbildungsstätte, eine Bestätigung besuchter Lektionen (mind. 200 Lektionen pro Kalenderjahr), dazu sind eine Kostenauflistung mit Quittungskopien (Schulgeld, Material-, Reisekosten) beizulegen. Wenn es berufsbegleitend ist: Bestätigung des Arbeitgebers über Arbeitspensum

19. März 2018

Korporation Unterägeri,  Stipendienkommission


Info-Blatt

Download
Infoblatt 2017-1 (erscheint im November 2017)
- Neue Statuten der Korporation
- Seewasserwerk Ägerital
- Jubiläum Vernetzungsprojekt
- Einheimische Christbäume
Infoblatt 2017-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.8 MB

Statutenrevision

Teilrevision der Statuten (Genossenrecht) abgeschlossen

 

Im Rahmen der ordentlichen Gemeindeversammlung vom 23. Mai 2017 wurde auch eine

Teilrevision der Statuten durchgeführt. Anstelle des bisherigen Namensprinzips gilt neu das Abstammungsprinzip für den Erwerb des Genossenrechts.

Nachdem nun die Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zug die Statuten der Korporation

Unterägeri genehmigt hat, sind die neuen Bestimmungen des Genossenrechts ab sofort

gültig.

 

Die neuen Statuten können auf der Homepage der Korporation Unterägeri unter der Rubrik Statuten eingesehen werden. Ausgedruckte Exemplare der Statuten können während den

Bürozeiten auf der Korporationskanzlei bezogen werden.

 

Personen, die die Voraussetzungen für Erwerb oder Beibehaltung des Genossenrechtes gemäss den neuen Statuten im Zeitpunkt des Inkrafttretens dieser Statuten erfüllen, dieses aber gestützt auf frühere Statuten nicht erwerben konnten oder verloren haben, können durch schriftliches Aufnahme- bzw. Wiederaufnahmegesuch an die Korporationskanzlei mit dokumentarischem Nachweis über den Erwerbsgrund die Aufnahme bzw. Wiederaufnahme ins Genossenrecht verlangen.

Das entsprechende Aufnahme- bzw. Wiederaufnahmegesuch ist innert drei Jahren nach Inkrafttreten dieser Statuten einzureichen, ansonsten der Anspruch auf Aufnahme bzw. Wiederaufnahme verwirkt.

 

Unterägeri, 14. November 2017                                               Korporationsrat Unterägeri


Nutzen

 

Die Auszahlung des Korporationsnutzens 2017, aus dem Geschäftsjahr 2016, erfolgt ab Mitte November 2017.

Der Korporationsnutzen 2017 beträgt pro Person Fr. 120.00.

Nutzungsberechtigt sind Korporationsbürgerinnen und -bürger mit gesetzlichem Wohnsitz im Kanton Zug. Die Nutzungsberechtigung beginnt mit dem der Geburt oder der Einbürgerung folgenden Jahr und endigt mit dem Tod. Bei Zu- oder Wegzug in oder aus dem Kanton Zug wird der Nutzen ausbezahlt, sofern der gesetzliche Wohnsitz im Jahre 2016 für mindestens sechs volle Monate im Kanton Zug nachgewiesen werden kann.

Sämtlichen Nutzungs­berechtigten wurde die Gutschrift für den Nutzen 2017 schriftlich zugestellt. Für die Barauszahlung des Nutzens ist das ganze Nutzenformular zwingend mitzubringen. Der Nutzen kann auch schriftlich angefordert werden. In diesem Fall ist das entsprechende Feld auf dem Nutzenformular auszufüllen und das ganze Formular an die Korporation Unterägeri zu retournieren.

Korporationsbürgerinnen und -bürger, die irrtümlicherweise keine Gutschrift zugestellt bekommen haben, können sich während den Bürozeiten mit der Korporationskanzlei in Verbindung setzen, damit die Nutzenberechtigung abgeklärt werden kann.

Das Recht zum Bezug des Korporationsnutzens erlischt nach drei Jahren. Unrechtmässig bezogener Korporationsnutzen ist zurückzuerstatten. Denjenigen Bezugsberechtigten, bei denen gegenüber der Korporation rückständige finanzielle Verpflichtungen bestehen, wird der Korporationsnutzen verrechnet.

 

Unterägeri, 10. November 2017                                                        Korporation Unterägeri